Buß- und Bettag 2023, 2024 & 2025 in Deutschland

Der bewegliche Feiertag Buß- und Bettag ist nur in bestimmten Bundesländern in Deutschland ein gesetzlicher Feiertag und findet daher in den Jahren 2023, 2024 & 2025 immer an unterschiedlichen Daten statt.

Der Buß- und Bettag findet dieses Jahr (in KW 47) am Mittwoch, den 22.11.2023 statt, und ist in den folgenden Bundesländern ein arbeitsfreier Feiertag:


Buß- und Bettag 2023, 2024 & 2025 in Deutschland
JahrDatumWann?
2023Mittwoch, den 22.11.2023in 296 Tage
2024Mittwoch, den 20.11.2024in 660 Tage
2025Mittwoch, den 19.11.2025in 1024 Tage

Sind Brückentage um den Buß- und Bettag 2023 möglich?

Der Feiertag Buß- und Bettag ermöglicht Dir im Jahr 2023 zwei Brückentage! Das bedeutet, du kannst bei einer 5-Tage-Woche mit nur zwei Urlaubstagen, 5 aufeinander folgende freie Tage erhalten.

Der Feiertage und mögliche Brückentage um Buß- und Bettag 2023
Mi
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di
Mi
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
November 2023

Wo sind Brückentage in Deutschland im Jahr 2023 möglich?

Was ist der Buß- & Bettag und was wird an diesem Tag gefeiert?

Buß- & BettagDer Buß- und Bettag ist ein Feiertag der evangelischen Kirche in Deutschland und findet jedes Jahr am Mittwoch vor dem letzten Sonntag des Kirchenjahres statt. Er ist aus der Reformation hervorgegangen und hatte ursprünglich eine rein religiöse Bedeutung. Er war ein Buß- und Bettag, an dem die Gläubigen um Vergebung ihrer Sünden baten und sich auf die Adventszeit vorbereiteten. 

Der Feiertag wurde zu Beginn in den verschiedenen deutschen Ländern an unterschiedlichen Tagen gefeiert. Im Jahr 1852 und 1878 wurde von der "Eisenacher Konferenz evangelische Kirchenleitungen" der Vorschlag eingereicht, den Buß- und Bettag einheitlich am Mittwoch vor dem letzten Sonntag im Kirchenjahr zu feiern. Dieser Vorschlag wurde in Preußen dann am 12.03.1893 auch Gesetz. Im ganzen Deutschen Reich wurde dieser Feiertag aber erst durch das "Reichsgesetz über die Feiertage", welches am 27.02.1934 verabschiedet wurde, zu einem einheitlich gesetzlichen Feiertag.

Heute wird der Buß- und Bettag auch gesellschaftlich und politisch genutzt. Er ist ein Tag, an dem die Gesellschaft aufgerufen ist, soziale und gesellschaftliche Probleme anzusprechen und für eine gerechtere und friedlichere Welt einzutreten. Es ist ein Tag, an dem die Menschen aufgerufen sind, Verantwortung für die Gesellschaft zu übernehmen und sich für die Nöte anderer einzusetzen.

Der Buß- und Bettag hatte in Deutschland lange Zeit den Status eines gesetzlichen Feiertages, ist aber seit 1994 nicht mehr als solcher anerkannt und seitdem kein arbeitsfreier Tag mehr, mit Ausnahme von Sachsen. Dennoch ist er in vielen evangelischen Gemeinden ein wichtiger Tag, an dem Gottesdienste und Veranstaltungen stattfinden.

Welche Gedenk- und Andachtsveranstaltungen finden am Buß- & Bettag statt?

Am Buß- und Bettag können verschiedene Gedenk- und Andachtsveranstaltungen stattfinden. Hier einige Beispiele:

  • Gottesdienste: Es finden in den evangelischen Kirchen und Gemeinden Gottesdienste statt, die der Buße und dem Gebet gewidmet sind. Häufig werden Bibeltexte gelesen und geistliche Lieder gesungen
  • Gebete: Es finden auch Gebetsveranstaltungen statt, sowohl in Kirchen als auch an anderen Orten. Dabei wird oft für die Verstorbenen und für Frieden und Gerechtigkeit in der Welt gebetet
  • Gedenkveranstaltungen: An Buß- und Bettag wird der Verstorbenen gedacht und für Frieden und Gerechtigkeit in der Welt gebetet

Weitere Informationen

Am 22.11.2023 ist der Buß- und Bettag in Deutschland!