Josefstag/Josef 2023, 2024 & 2025 in Österreich

Der Josefstag/Josef ist nur in bestimmten Bundesländern in Österreich ein gesetzlicher Feiertag und findet 2023, 2024 & 2025 immer am 19. März statt.

Der Josefstag/Josef findet dieses Jahr (in KW 11) am Sonntag, den 19.03.2023 statt, und ist in den folgenden Bundesländern ein arbeitsfreier Feiertag:


Josefstag/Josef 2023, 2024 & 2025 in Österreich
JahrDatumWann?
2023Sonntag, den 19.03.2023in 49 Tage
2024Dienstag, den 19.03.2024in 415 Tage
2025Mittwoch, den 19.03.2025in 780 Tage

Sind Brückentage um den Josefstag/Josef 2023 möglich?

Es gibt im Zusammenhang mit dem Feiertag "Josefstag/Josef" in Österreich leider für das Jahr 2023 keine sinnvolle Nutzung von Brückentagen.

Der Feiertage und mögliche Brückentage um Josefstag/Josef 2023
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
März 2023

Wo sind Brückentage in Österreich im Jahr 2023 möglich?

Welche Bedeutung hat der Josefstag in Österreich?

Der Josef ist ein katholischer Feiertag, der immer am 19. März begangen wird und Jesu Christi und dem heiligen Josef, welcher der Ehemann der Jungfrau Maria war, gewidmet ist. In Österreich ist der Tag ein gesetzlicher Feiertag wo die meisten Geschäfte und Ämter geschlossen sind. Der Josef ist auch ein beliebter Feiertag, um Familie zu besuchen und Geschenke zu überreichen.

Welche Bedeutung hat der Heilige Josef in der katholischen Kirche und in der österreichischen Kultur?

Der heilige Josef ist eine sehr wichtige Figur in der katholischen Kirche und in der österreichischen Kultur. In der Bibel wird er als Ehemann der Jungfrau Maria und Vater Jesu Christi dargestellt. Josef gilt als das Vorbild für die Rolle des Ehemanns und des Vaters und wird oft als Schutzpatron der Familien und der Arbeiter verehrt.

In der katholischen Kirche ist Josef auch als Schutzpatron der Kirche und als Fürsprecher für die Toten bekannt. In der Kultur Österreichs hat er eine besondere Bedeutung als der Hausvater und wird oft als der Schutzpatron der Bauern und Handwerker verehrt. Er gilt als ein gütiger und fürsorglicher Vater, der stets für seine Familie und seine Kinder sorgt.

Am Joseftag ist es in Österreich Tradition, die Männer zu besuchen und ihnen Blumen und Geschenke zu überreichen, also ein Tag, an dem die Familien zusammenkommen.

Welche Geschichten gibt es in Bezug auf den Heiligen Josef?

Es gibt viele Legenden & Geschichten über den Heiligen Josef in der katholischen Tradition.
Einige dieser Legenden sind:

  • In der Bibel wird erzählt, dass der Heilige Josef, als er erfahren hat, dass Maria schwanger war, beschlossen hat, sie stillschweigend zu verlassen, anstatt sie öffentlich zu an den Pranger zu stellen. Aber in einem Traum wurde ihm von Gott gesagt, dass das Kind von Gott selbst stammt und er Maria und das Kind annehmen sollte.
  • Eine Legende besagt, dass während der Flucht nach Ägypten, Josef, Maria und das Kind Jesus von Soldaten verfolgt wurden. Sie traffen während der Verfolgung auf eine tiefe Schlucht, die sie nicht überqueren konnten. Josef begann zu beten und plötzlich erbaute sich eine Brücke aus Holz, die sie anschließend überqueren konnten, um den Soldaten zu entkommen.
  • Eine weitere Legende besagt, dass Josef ein erfahrener Zimmerman war und das Jesus in seiner Jugend von ihm gelehrt wurde, das Handwerk des Zimmermanns auszuüben.
  • Es gibt auch eine Legende, die besagt, dass Josef bereits ein alter Mann war, als er Jesus als Kind adoptierte und verstarb, bevor Jesus damit begann, seine öffentliche Tätigkeit auszuüben. Jesus soll ihm in seinen Träumen erschienen sein und ihm das Paradies gezeigt haben, bevor er starb.

Wichtig hierbei ist, dass diese Legenden nicht ein Teil der Bibel sind und werden deshalb von der Kirche nicht als historisch oder dogmatisch betrachtet, sie sind dennoch ein Teil der Tradition und des kulturellen Erbes.

Video zum Josefstag/Josef

Weitere Informationen

Am 19.03.2023 ist Josef in Österreich!