Walpurgisnacht/Hexenfeuer 2024, 2025 & 2026 in Deutschland

Walpurgisnacht/Hexenfeuer ist in Deutschland kein gesetzlicher Feiertag und somit kein arbeitsfreier Tag, und findet 2024, 2025 & 2026 immer am 30. April statt. Der Feiertag ist für 2024 schon vorüber!

Walpurgisnacht/Hexenfeuer findet das nächstes Mal (in KW 18) am Mittwoch, den 30.04.2025 statt.


Walpurgisnacht/Hexenfeuer 2024, 2025 & 2026 in Deutschland
JahrDatumWann?
2024Dienstag, den 30.04.2024vor 29 Tagen
2025Mittwoch, den 30.04.2025in 336 Tage
2026Donnerstag, den 30.04.2026in 701 Tage

Walpurgisnacht & Hexenfeuer: Ein magisches Ereignis am 30. April in Deutschland

Walpurgisnacht & HexenfeuerDie Walpurgisnacht ist ein alter Brauch, der jedes Jahr am 30. April in vielen Teilen Deutschlands gefeiert wird und auch als Hexenfeuer/Hexennacht oder Tanz in den Mai bekannt ist. In dieser Nacht soll der Übergang vom Winter in den Frühling gefeiert werden und es sollen die bösen Geister vertrieben werden. Ein wichtiger Bestandteil dieser Tradition ist das Hexenfeuer. Dabei handelt es sich um ein großes Lagerfeuer, das bei Einbruch der Dunkelheit entzündet wird. 

Die Ursprünge der Walpurgisnacht

Die Wurzeln der Walpurgisnacht liegen in vorchristlicher Zeit. Die Germanen feierten in der Nacht zum 1. Mai das Beltane-Fest. Es war ein Fruchtbarkeitsritual und ein Zeichen für den Beginn des Sommers. Mit der Christianisierung Europas wurde die Walpurgisnacht dann mit dem Gedenktag der Heiligen Walpurga verbunden, einer englischen Äbtissin, die im 8. Jahrhundert nach Deutschland kam und den Menschen beim Schutz vor Hexen und Dämonen half.

Das Hexenfeuer - ein traditioneller Brauch

Ebenfalls aus der germanischen Tradition stammt das Hexenfeuer, ein zentraler Bestandteil der Walpurgisnacht. Die Germanen glaubten, dass ein großes Feuer entzündet werden müsse, um böse Geister und Hexen zu vertreiben. Heute ist das Hexenfeuer eine beliebte Attraktion bei Walpurgisfeiern, bei denen sich die Menschen zum Entzünden des Feuers, zum gemeinsamen Essen, Trinken und Spaß haben treffen.

Regionale Unterschiede und Veranstaltungen

In verschiedenen Regionen Deutschlands finden unterschiedliche Veranstaltungen und Bräuche zur Walpurgisnacht statt. Im Harz, einer der bekanntesten Regionen für Walpurgisnachtfeiern, ziehen die Menschen oft verkleidet als Hexen und Teufel durch die Straßen und nehmen an großen Festen und Umzügen teil. In Thale findet jedes Jahr eines der größten Veranstaltung auf dem bekannten Hexentanzplatz statt. In anderen Regionen werden Tanzveranstaltungen und Musikfestivals organisiert, um den Tanz in den Mai zu feiern.

Sicherheit und Umweltschutz bei Hexenfeuern

Da es sich bei Hexenfeuern um große Lagerfeuer handelt, ist es wichtig, bestimmte Sicherheits- und Umweltschutzmaßnahmen zu beachten. Genügend Abstand zu Gebäuden, Bäumen und anderen brennbaren Materialien sollte immer eingehalten und ausreichender Brandschutz, beispielsweise durch Feuerlöscher, vorhanden sein. Außerdem sollten Feuer nur unter Aufsicht angezündet und aus Umweltschutzgründen darauf geachtet werden, keine Schadstoffe wie Plastik zu verbrennen.

Zusammenfassung

Die Walpurgisnacht und das Hexenfeuer sind in Deutschland eine faszinierende Tradition, die Jahr für Jahr am 30. April eine große Zahl von Menschen auf die Beine bringt. Diese magische Nacht, die ihre Wurzeln sowohl in der germanischen als auch in der christlichen Tradition hat, bietet eine einzigartige Gelegenheit, den Übergang vom Winter in den Frühling zu feiern und sich in geselliger Runde zu treffen. Die Walpurgisnacht mit ihren regionalen Variationen und der begeisterten Teilnahme der Menschen gibt Einblicke in Kultur und Brauchtum Deutschlands.

Video zu Walpurgisnacht/Hexenfeuer

Über den Autor

Frank Burian Frank Burian

Als langjähriger Angestellter löste ich mit Urlaubstage-Planen.Info die aufwendige Urlaubsplanung für alle Arbeitnehmer und stelle zudem hier alle nötigen Informationen bereit, um eine optimale Planung des Jahresurlaubes zu ermöglichen.

Weitere Informationen

Letzte Änderung: 28.05.2024 - 08:16 Uhr